LinuxNetMag
Kommentare: Videorecorder
Archiv | Home
Inhalt

Kommentare & Fragen

 
Plattenplatz - 15.8., Matthias Kranz
Hallo Ronny,

ich habe eine Anmerkung zu Eurem Artikel "Linux als Videorecorder".

Du kannst mit Bcast keine Videos aufnehmen die größer als 2 GB sind. Das liegt aber am EXT2-Filesystem. Aber auch mit ReiserFS was ich hier auf meiner Platte habe ist nach 2 GB Schluß.
Bei einer Auflösung von 640 x 480 und 15 Frames ist nach 2:40 Mins Schluß, bei 24 Frames nach 2 Minuten.
Vielleicht sollte man das noch erwähnen.
Fehlermeldung von BCast:

alex:~ # bcast2000
Broadcast 2000 (C)2000 Adam Williams
quicktime_test_position: 32 bit file size exceeded.
quicktime_test_position: 32 bit file size exceeded.
quicktime_test_position: 32 bit file size exceeded.
quicktime_test_position: 32 bit file size exceeded.
quicktime_test_position: 32 bit file size exceeded.

Danach geht ein Fenster auf "Bcast2000 - No space left on Drive". - auch wenn noch mehr als 10 GB tatsächlich frei sind.
Schade eigentlich.

 
RE: Plattenplatz - 15.8., Ronny Ziegler
Hallo Matthias

In der neuesten Version (bcast-2000a) soll die 2GB-Grenze aufgehoben sein:

Auszug aus CHANGES:
"2 gigabyte overflows allowed."

Damit und mit ReiserFS solltest Du dann länger aufnehmen können.

 
RE: Plattenplatz - 1.9., Ronny Ziegler
Hallo Matthias,

Ich war hier gerade am lesen einiger Web-Seiten über den neuen Linux-Kernel, und hab dabei gefunden, daß die Beschränkung auf max. 2GB Dateien im Kernel liegt.

Wenn Du also größere Videos aufnhemen willst, solltest Du einen 2.3.*-Kernel nehmen.

Damit (und mit ReiserFS) sollte es dann gehen.

Ronny


selbst eintragen:

Name:   
E-mail:  (Für eventuelle Rückfragen)

Überschrift:

Kommentar oder Frage eintragen