LinuxNetMag
Suck - News saugen lassen II
Archiv | Home
Inhalt
   
LinuxNetMag #2

  Software
 MP3
Player
Encoder
Ripper
IDE
 Spiele
QuakeII: XQF, MODs
Action: Maelstrom, bzflag
Entwicklung
 Applikationen
Windowmaker/Gnome
TkBrief
  
 

Netzwerk

suck: News saugen
ISDN-Anrufbeantworter
Fetchmail Teil 1
ICQ-Clients
empfehlenswerte Links
  
 

Hardware

Zip-Laufwerk Teil I
SANE - Scannen
  
 

Sonstiges

Editorial
Leserbriefe-Meinungen
Mailing-Liste
Liste aller Artikel
Unterstützen Sie uns



Druckversion


  News Mit SuSE 6.0 hat sich so einiges geändert beim News-System.
Der neue INN 2.2 kommt mit neuen Administrationstools, und auch suck hat sich verändert.
Um nach dem Umstieg trotzdem News offline lesen zu können, wird etwas Arbeit fällig.

Offline-News

INN, das InetNetNews Transport System wird nun bei SuSE 6.0 in der Version 2.2 ausgeliefert. Auch suck ist jetzt als rpm-Paket mit auf der CD. So daß sich eine Neuinstallation des Offline-News-Systems recht unkompliziert  sein sollte. Wer jedoch ein Update riskiert hat, merkt schnell, daß sein Newssystem nicht mehr so reibungslos funktioniert wie vorher.  Wenn doch, hat man Glück gehabt, und sollte lieber nichts veränder. Alle anderen sollten ihr News-System mit den folgenden Konfigurationen vergleichen. 

Startprobleme

Zuerst sollte man nachsehen, ob das System beim Booten auch korrekt startet. Selbst wenn man keine Fehlermeldung beim Booten bekommt hat das nicht immer was zu bedeuten. Man sollte versuchen mit einem Newsreader einen Connect zum lokalen News-Server aufzubauen Wenn dies funktioniert, startet das News-System problemlos. Wenn nicht, ist Fehlersuche angesagt. Sehr aufschlußreich ist es das Newssystem (als root) mit:

>> /sbin/init.d/inn stop
>> /sbin/init.d/inn start

das News-System erst zu beenden und neu zu starten und dabei mit

>> tail -f /var/log/news/errlog

die dabei erzeugten Fehlermeldungen anzusehen. Denn ab der Version 2.2 werden nun alle Meldungen in verschiedenen Dateien unterhalb des Verzeichnisses

>> /var/log/news

ausgegeben.
Häufig liegt der Fehler bein den Konfigurationsdateien des News-Systems, welche nun auch einen neuen Platz erhalten haben, und zwar unter /etc/news.
Als erstes sollte man sich dort die Datei innc.conf ansehen, und in dieser wenigstens die ersten Zeilen ändern, so daß "organization" den richtigen Text erhält. (Besipiel inn.conf)

Um den Server mitzuteilen, wie er eingehende und abzuschickende News zu behandeln hat, muß man die Datei neewsfeeds konfigurieren. Wer keine Lust hat, sich durch die Anleitung zur Konfiguration dieser Datei durchzulesen, sollte versuchen, ob nicht vielleicht auch der folgende Eintrag seine Wünsche erfüllt (nachdem man von der vorherigen Version eine Sicherheitskopie gemacht hat):
 

neewsfeeds
# Datei /etc/news/neewsfeeds
news.uni-berlin.de
    :*
    :Tf,Wnm
     :news.uni-berlin.de
#
ME:all/all::
# End 

Bei allen anderen Konfigurationsdateien unterhalb des Verzeichnisses /etc/news/ sollten die Voreinstellungen bereits funktionieren. Aber es kann nie schaden sich auch diese mal anzuschauen.

suck

Wenn das News-System funktioniert, folgt die Konfiguration von suck, um auch offline lesen und posten zu können. 
Leider hat sich derart viel bei INN geändert, so daß die alten Suck-Skripte nicht mehr funktionieren. Man benötigt auf jeden Fall die neuen Skripte, die mit SuSE 6.0 geliefert werden und erstmal unter 

>> /usr/doc/packages/suck

zu finden sind. Seine alte sucknewsrc kann man jedoch behalten.
 

sucknewsrc
de.comp.os.linux.hardware -100
#dcolm has high traffic
de.comp.os.linux.misc -200
de.comp.os.linux.networking -300
de.comp.os.linux.x -50

Danach sollte man die Datei 

>> /usr/doc/packages/suck/get.news.innxmit

nach /root/ kopieren oder in ein beliebeges anderes Verzeichnis, in dem die Skripte gelagert werden sollten. Diese Skripte müssen jedoch noch angepaßt werden. Unter "REMOTE_HOST=" muß der Newsserver angegeben werden, von dem die News geholt werden sollen. Mit "BASEDIR=" wird angegeben, wo die Skripte gelagert sind. 
Unter "SITE=" wird die Seite eingestellt, die wir in neewsfeeds konfiguriert haben, also beim obigen Beispiel news.uni-berlin.de
Wichtig ist, daß unter 

${SUCK} ${REMOTE_HOST} -c -A -bp -hl ${LOCAL_HOST} -dt ${TMPDIR} -dm ${MSGDIR} -dd ${BASEDIR}

Die Option -A entfernt wird. Ansonsten hohlt Suck die News aller Newsgruppen, die lokal installiert sind, und benutzt nicht die Datei sucknewsrc. Dies kann bei Neuinstallationen zwar wünschenswert sein, aber da wir schon eine sucknewsrc besitzen, brauchen wir diese Option nicht. Sie kann auch für unangenehme Überraschungen sorgen, falls man Newsgruppen lokal nicht löscht, sonder nur aus der sucknewsrc entfernt. Dann werden diese Newsgruppen durch -A nun doch wieder heruntergeladen. Und das werden viele Artikel sein, da das lokale Newssystem nur alte News kennt!
Ist alles richtig eingestellt, steht einem Test nichts mehr im Wege.



 
Übersicht
Suck: http://home.att.net/%7Ebobyetman/index.html
FTP: ftp://sunsite.unc.edu/pub/Linux/
system/news/transport

Platz für Kommentare & Fragen:
(selbst eintragen)

 

 
Weitere Ausgaben Linux NetMag
[ #1 | #2 | #3 | #4 | Main ]