LinuxNetMag
WindowMaker und Gnome
Archiv | Home
Inhalt
   
LinuxNetMag #2

  Software
 MP3
Player
Encoder
Ripper
IDE
 Spiele
QuakeII: XQF, MODs
Action: Maelstrom, bzflag
Entwicklung
 Applikationen
Windowmaker/Gnome
TkBrief
  
 

Netzwerk

suck: News saugen
ISDN-Anrufbeantworter
Fetchmail Teil 1
ICQ-Clients
empfehlenswerte Links
  
 

Hardware

Zip-Laufwerk Teil I
SANE - Scannen
  
 

Sonstiges

Editorial
Leserbriefe-Meinungen
Mailing-Liste
Liste aller Artikel
Unterstützen Sie uns



Druckversion


  WindowMaker Windowmanger gibt es wie Sand am Meer. Viele, die nicht KDE benutzen wollen, bleiben aber trotzdem noch beim Veteranen FVWM.
Recht neu ist WindowMaker, der aber aufgrund seiner immer größer werdenden Popularität eine rasante Entwicklung hinter sich gebracht hat.
Außerdem arbeitet er bestens zusammen mit GNOME. 
[ DockApps | wmakerconf | TKStep & GTKStep | aterm | --links--]

Ihr nächst Schritt wird GNUStep

WindowMaker ist einer von drei relativ neuen Windowmanagern, die für viel Furore gesorgt haben neben Enlightenment und IceWM.
WindowMaker besticht durch Schnelligkeit, leichte Konfigurierbarkeit, schon seit längerem durch Stabilität und nicht zuletzt durch durch sein an NextStep angelegtes Design.

Dock Apps

Der WindowMaker besitzt eine sog. Docking-Staition, und einen Clip. In beiden können über Icons Programme gestartet werden, oder Programme im Icon gestartet werden. Der Unterschied zwischen Docking-Station und Clip ist, daß die Icons der Docking-Station auf allenvirtuellen Bildschirmen erhalten bleiben, während der Clip auf verschiedenen virtuellen Bildschirmen auch verschiedene Icons beherbergen kann.
Schnell hat die Linux-Gemeinde eine große Anzahl an Dock-Apps entwickelt, d.h. Applikationen, die in der Docking-Station laufen, und größtenteils Systeminformationen liefern.

wmtimewmifswmmonwmmail

Die hier gezeigten Programme sind 

  • wmtime, eine analog und Digitaluhr
  • wmifs, ein Netzwerkmonitor, der den Durchsatz der Datenübertragung anzeigt
  • wmmon, ein Programm, daß die CPU-Auslastung darstellt
  • wmmail, ein biff-Clone, der einen bei neuer Post informiert
Aber es gibt mittlerweile viele andere Dock-Apps, über Spiele, CD-Player, Fernsehmonitore bis hin zur Pinnwand für Notizen. Die wohl größte Auswahl an Dockapps gibt es im "Dock App Warehouse".
 
wmakerconf
wmakerconf
Zwar wird dem WindowMaker das Programm WPrefs zur Konfiguration gleich mitgeliefert, allerdings unterstützt dieses Programm nicht alle Konfigurationsmöglichkeiten, die der WindowMaker bietet. Speziell das erstellen von eigenen Themes ist damit nicht möglich. 
Diese Lücke versucht das Programm wmakerconf von Ullrich Hafner zu schließen, welches als Ergänzung und nicht als Ersatz zu WPrefs zu sehen ist.  Das Programm kann sich selbständig aus dem Internet updaten, und in festlegbaren Intervallen die neuesten Icons vom www.themes.org -Server laden.
Auch vorkompilierte rpm-Pakete für Suse-6.0 stehen auf der Hompage
des Autors zum Download bereit, so daß sich eine Installation unproblematisch gestalten sollte.

Gnome-Logo
WM und Gnome in Harmonie
Unter Gnomeliebhabern ist die Kombination Gnome/WindowMaker sehr beliebt. Dies liegt unter anderem daran, daß die Kommunikation zwischen diesen beiden Programmen von Anfang an immer sehr gut war, und somit der Windowmanager die Möglichkeiten von Gnome ausschöpfen konnte (z.B. das automatische Positionieren von Fenstern auch über Gnome konfigurierbar ist). Um diese Fähigkeiten zu nutzen, sollte man bei WindowMaker, falls man ihn selbts kompiliert, beim configure-Script zusätzlich die Optione:

./configure --enable-gnome

benutzen. Weiterhin gibt es ein paar Möglichkeiten, wie man WindowMaker und Gnome besser aufeinander abstimmen kann.
So übernimmt das Panel von Gnome die Funktionen der Docking-Station, so daß man diese über das mitgelieferte Konfigurationsporgramm WPrefs deaktivieren kann. Dock-Apps, die in der Docking-Station liefen, kann man jetz einfach in der autostart des WindowMakers

~/GNUstep/Library/WindowMaker/autostart 

starten. Die Programme laufen dann als Icon, und sind somit auch auf allen Desktops sichtbar. Ansonsten können auch die Applets des Panels diese Funktionen übernehemen. Allerdings ist dort die Auswahl noch nicht so groß.

Wenn man noch bei den "Global Properties" des Panels die Tiles bei jeglichen Icons deaktiviert, und dann die Farbe der WindowMaker-Icons auf die Farbe des Panels abstimmt, kann man zwischen WindowMaker und Gnome nur noch schwerlich unterscheiden. Die Integration ist perfekt.

Jetzt muß man nur noch warten, bis die QT-Libraries  in der Version 2.0 auch Themes unterstützen. Dann könnte man auch QT-Programme in den Gnome/WindowMaker Desktop integrieren.

TkStep und GTKStep

Seit der Version 1.1.12 unterstützt GTK Themes. Das heißt, GTK ist nicht wie andere Widgets im Aussehen festgelegt, sonder kann nach Belieben konfiguriert werden. Mittlerweile gibt es eine recht ansehnliche Sammlung an Themes unter http://gtk.themes.org. Besonders interessant ist die Möglichkeit GTK wie NextStep aussehen zu lassen.  Das Theme, welches als zu kompilierendes Programm erhältlich ist, heißt GTKStep. Da auch der WindowMaker versucht das Aussehen von NextStep zu emulieren, passen die Gnome-Programme und WindowMaker-Fenster damit sehr gut zusammen.
Zwischen den verschiedenen Themes kann man dann mit Hilfe des Gnome Control Centers hin und her wechseln.
Einer weitere Möglichkeit wenigstens visuell Programme an WindowMaker anzupassen, ist die TCL/Tk-Erweiterung TKStep, die von SuSE mitgelifert wird. Dieses Programm ermöglicht es, TCL/TK-Programme wie NextStep unter aussehen zu lassen.

ATerm

Auch das Teminal sollte zum Desktop passen. Wer das von Gnome mitgelieferte Terminal nicht mag, sollte sich mal aterm anschauen. Denn wer das Programm mit der Option

./configure --with-next-scroll

konfiguriert wird mit einem schönen Scroll-Balken im NextStep Design belohnt. Fast schon zum Standards von Teminals gehört es heutzutage, daß es auch Transparenz und feste Hintergrundbilder unterstützt. Wer derartiges unbedingt braucht, kann auch diese Funktionen bei aterm nutzen.


Links
WindowMaker http://www.windowmaker.org/
Enlightenment http://www.enlightenment.org/
icewm http://www.kiss.uni-lj.si/~k4fr0235/icewm/
wmmail http://www.eecg.utoronto.ca/~chanb/wmmail.html
wmifs, wmmon, wmtime  http://windowmaker.mezaway.org/
wmmail  http://www.eecg.utoronto.ca/~chanb/wmmail.html
Gnome  http://www.gnome.org
GTKStep  http://www-info2.informatik.uni-wuerzburg.de/staff/ulli/gtkstep
aterm  http://members.xoom.com/sashav/aterm/
Dock App WH  http://www.bensinclair.com/dockapp/index.php3
wmakerconf  http://www-info2.informatik.uni-wuerzburg.de/staff/ulli/wmakerconf/

Platz für Kommentare & Fragen:
(selbst eintragen)

 

 
Weitere Ausgaben Linux NetMag
[ #1 | #2 | #3 | #4 | Main ]