LinuxNetMag
Zip-Laufwerk Teil II
Archiv | Home
Inhalt
   
LinuxNetMag #2

  Software
 MP3
Player
Encoder
Ripper
IDE
 Spiele
QuakeII: XQF, MODs
Action: Maelstrom, bzflag
Entwicklung
 Applikationen
Windowmaker/Gnome
TkBrief
  
 

Netzwerk

suck: News saugen
ISDN-Anrufbeantworter
Fetchmail Teil 1
ICQ-Clients
empfehlenswerte Links
  
 

Hardware

Zip-Laufwerk Teil I
SANE - Scannen
  
 

Sonstiges

Editorial
Leserbriefe-Meinungen
Mailing-Liste
Liste aller Artikel
Unterstützen Sie uns



Druckversion


  Zip-Disk Was tun, wenn man Zip-Laufwerk und Drucker am parallelen Port hat?
Je einen Kernel für Drucken und einen für das Zip-Laufwerk, und zwischen Drucken und Zip immer neu booten?
So weit wollen wir es gar nicht erst kommen lassen, Modulen sei Dank.

Modul-Training

Wer schon einen Kernel mit Zip-Laufwerk Unterstützung hat, braucht nur noch ein paar Kleinigkeiten zu ändern. Bei wem der Kernel das Laufwerk noch nicht unterstützt, sollte sich erstmal einen mit derartigen Fähigkeiten compilen (siehe Ausgabe LinuxNetMag#1 Zip-Laufwerk).
Wie für den Kernel ohne Module benötigt man im Kernel

  • SCSI support
    • SCSI support
    • SCSI Disk support
  • SCSI low-level drivers
    • IOMEGA Parallel Port Zip drive SCSI support
Was jetzt noch anders konfiguriert werden muß sind folgende Abschnitte. Falls nicht schon als Voreinstellung Aktiviert, sollte man im Abschnitt "Loadable Module support" die Unterstützung von Mudulen aktivieren:

modul-Konfiguration

Im Abschnitt "Character Devices" müß jetzt die Unterstützung für den Parallelport Drucker auch als Modul konfiguriert werden:

Drucker-Konfiguration

Als letzte Änderung wird jetzt auch der Treiber für das Zip-Laufwerk als Modul eingestellt. Dafür aktivieren wir dies im Abschnitt "SCSI low-level drivers":

zip-konfiguration

Auch "SCSI support" und "SCSI Disk-Support" könnten noch als Modul geladen werden, jedoch ist dies nur empfehlenswert, wenn im System keine SCSI-Festplatte angeschlossen ist, auf die während des Boot-Vorganges zugegriffen wird. Man sollte hier die Einstellungen lieber auf "y" lassen und somit die Treiber direkt in den Kernel hineinkompilieren.
Nachdem man den Kernel und die Module mit dem Befehl

>> make clean dep modules modules_install zImage

kompiliert hat, nennt man den Kernel (im Unterverzeichnis ./arch/i386/boot/zImage) um und kopiert ihn nach / oder nach /boot/ .
Danach wird der neue Kernel mit Yast unter 

  • Administration des Systems
    • Kernel- und Bootkonfiguration
      • LILO konfigurieren
ins System eingebunden, und Lilo entsprechend konfiguriert, daß der neue Kernel beim nächsten Booten als weitere Option zur Verfügung steht.

Module Laden

Nach einem Neustart des Systems mit dem neuen Kernel, kann man nun auf die neuen Module zugreifen. Mit

>> cat /proc/modules

kann man sich ansehen, welche Module gerade geladen sind. Für den Drucker ist das Modul lpd zuständig, welches meisten schon aktiv ist. 
Will man aber jetzt auf das Zip-Laufwerk zugreifen, muß erst das dafür zuständige Modul geladen werden. Dies geschieht (als root) mit

>> insmod ppa

Wenn allerdings das Modul für den Drucker aktiv ist, erhält man folgenden Fehlermeldung:

/lib/modules/2.0.3x/scsi/ppa.o: init_module: Device or resource busy

In einem solchen Fall muß man erst das Modul für den Drucker entladen, und zwar (als root) mit:

>> rmmod lpd

Dieses ist jedoch nur dann erfolgreich, wenn keine Druckaufträge mehr anstehen. D.h.  der Drucker muß erst mit Drucken fertig sein, bevor man auf das Zip zugreifen kann.
Ist aber dann das Modul für das Zip erstmal geladen, kann man es wie gewohnt (als root) mit:

>> mount /dev/sda4 /mnt/zip

oder wenn die /etc/fstab entsprechend konfiguriert ist auch als User mit

>> mount /mnt/zip

mounten.
Nachdem man dann den Datenaustausch mit dem Laufwerk abgeschlossen hat, kann man wieder das Druckermodul laden, nachdem man das Modul für das Zip entladen hat.

>> rmmod ppa
>> insmod lpd

Es ist somit kein Booten mehr notwendig, um zwischen Zip und Drucker zu wechseln.


Links
Info http://www.torque.net/~campbell/
Iomega http://www.iomega.com
Zip FAQ http://earth.cnct.com/home/steveg/zip.html

Platz für Kommentare & Fragen:
(selbst eintragen)

 

 
Weitere Ausgaben Linux NetMag
[ #1 | #2 | #3 | #4 | Main ]