Linux NetMag #2
Titel: Tk-Brief
URL: http://www.linuxnetmag.de/issue2/m2tkbrief1.html

Brief Wer schnell mal einen Brief schreiben will (so richtig auf Papier), der benötigt dafür kein ganzes Office-Paket.
Mit tk_brief existiert jetzt ein kleiner Helfer, der mit kleinstem Aufwand professionelle Briefe mit TeX-Satz erzeugt, und läßt so manchen Konkurrenten blaß aussehen.


Klick and Write

Ralf Müller hat mit seinem kleinen Programm einen großen Wurf gemacht. Denn Tk_Brief ist eins von den wenigen Programmen, die mit kleinstem Aufwand beste Ergebnisse liefern. Das Schreiben von Briefen kann somit noch einfacher werden.
Statt ein ganzes Office-Paket zu starten, wird schnell tk_brief benutzt. 
Die Tk-Oberfläche fragt die entscheidenden Einstellungen für den Brief ab. Unter dem Menüpunkt Konfiguration kann man dann das Aussehen seines Briefes nach noch feineren Eigenschaften verändern. In dem Textprogramm seiner Wahl schreibt man dann den Text des eigentlichen Briefes, und mit Vorschau bekommt man dann den ersten Einblick, wie das Dokument nachher aussehen wird.

Screenshot

Formvollendet schön

Der entgültige Text wird mit TeX gesetzt, so daß man bestmögliche Ergebnisse erziehlt (Screenshot). Man benötigt allerdings das TeX-Zusatzpake g-brief, welches zumindest bei SuSE-Distributionen schon mitgeliefert wird. Außerdem benutzt das Programm TCL/Tk in der Version 8.0 (auch dieses ist bei SuSE dabei). Auch Serienbriefe mit variabler Anrede werden unterstützt.
Bei Tk_Brief handelt es sich um ein rundum gelungenes kleines Hilfsprogramm, das viel Arbeit und mühe sparen kann.


Links
Homepage http://krisralf.physik.uni-karlsruhe.de/tk_Brief/
g-brief ftp://www.dante.de/tex-archive/macros/latex/contrib/supported/g-brief/
TCL/TK http://sunscript.sun.com/TclTkCore/